Wissenswertes

Salzwasser, Totes Meer

Warum ist das Wasser der Ostsee salzig?

Hallo ihr Lieben

 

Salzwasserals ich diese Frage gestellt bekam musste ich erstmal eine Weile überlegen und habe dann doch Google bemüht…

Auch merkt man, dass in den unterschiedlichen Ozeanen und Meeren der Salzgehalt stark variiert. Die Ostsee ist nicht besonders salzig und wohl das absolute Gegenbeispiel ist das Tote Meer.

Einige Beispiele zum Salzgehalt der Meere:

Ostsee: 0,3…1,8 %
Nordsee: 3,5 %
Mittelmeer: 3,6…3,9%
Totes Meer: 29 %!

Wellen, Salzwasser, OstseeWie kommt überhaupt das Salz ins Meer? Das Salz wird aus Gesteinen am Meeresboden gelöst, aus erkalteter Lava und außerdem tritt salzhaltiges Wasser an Hydrothermalquellen aus. Außerdem tragen Flüsse einen großen Teil Salz ins Meer. Flüsse? Die sind doch nicht salzhaltig werdet ihr sagen! Doch, allerdings so minimal, dass man das nicht schmeckt. In den Meeren verdunstet das Wasser und die Salze bleiben übrig. Je nachdem, wie groß die Verdunstung ist und wieviel Wasser zufließt ergibt sich dann der jeweilige Salzgehalt. In die Ostsee fließen viele wasserreiche Flüsse und die Verdunstung ist nicht so groß wie in den südlichen Meeren. Deshalb der geringe Salzanteil. Das Tote Meer hat keine Zuflüsse und ist von heißer Wüste umgeben, daher viel Verdunstung = viel Salz im Wasser.

Wer es noch wissenschaftlicher mag, kann hier bei Wikipedia nachschlagen 😊

Ich hoffe, ich kann immer mal mit solchen Fragen euren Wissensdurst stillen. Was wollte ihr sonst noch wissen? Fragt mich! Wenn ich es beantworten kann mache ich das gern 😉

 

Bis bald! Bleibt neugierig!

Eure Laura

 

 

 

Buchtipp für euren Familienurlaub auf Usedom – Reiseführer für Familien

Hallo ihr Lieben

 

Ihr seid auf Familienurlaub auf Usedom? Welche Eltern kennen nicht das Ningeln der Kleinen: „Mama, mir ist langweilig!“, „Papa, was machen wir morgen?“

Beim Usedom-Urlaub wird es die erste Äußerung kaum geben und wenn ihr wissen wollt, was ihr auf die zweite Frage antworten sollt, dann gibt es 2 Varianten:

  1. Ihr lest meinen Blog 🙂 und informiert euch über die besten Tipps über Ausflugsziele, Wander- und Fahrradrouten, etc. oder
  2. Ihr besorgt euch das Buch „Was machen wir morgen …“!

Das Buch richtet sich vor allem an Familien mit Kindern, hilft aber auch Alleinreisenden, Paaren oder Gruppen bei der Ideenfindung im Urlaub.

Für mehr als 80 Orte findet ihr Informationen zu Öffnungszeiten, ob man mit Kinderwagen zurechtkommt, wo man was zu essen bekommt, etc. pp. Und wenn die Kinder mal wieder fragen »Was machen wir morgen?« findet ihr hier viele Ideen.

Einige Ausflugsziele von den im Buch vorgestellten werde ich auch hier in meinem Blog beschreiben. Bleibt dran!

Dass nie Langeweile aufkommt, das wünscht euch

Eure Laura

 

 

Gezeiten-Pril-Nordsee

Gibt es an der Ostsee Ebbe und Flut?

Gibt es an der Ostsee Ebbe und Flut?

Ich wurde von einem Gast mal gefragt, wo man eine Wattwanderung buchen könne. Im ersten Moment wollte ich fragen: „In Geografie nicht aufgepasst? An der Ostsee gibt es keine Gezeiten!“. Dann habe ich nochmal nachgedacht und fragte mich selber, warum es eigentlich keine Gezeiten gibt!

Stiefel im Watt - Butjadingen -NordseeDie Antwort ist für einige von euch sicher auch neu: Es gibt grundsätzlich ebenso an der Ostsee Ebbe und Flut! Nur sind Ebbe und Flut an der Ostsee kaum ausgeprägt und mit den Gezeiten an der Nordsee und den Ozeanen nicht zu vergleichen. Die Ostsee ist im Gegensatz zur Nordsee ein Binnenmeer. Deshalb wirkt sich der Tidenhub (Unterschied zwischen Ebbe und Flut) nicht so stark aus und ist kaum wahrnehmbar. Der Meeresspiegel bewegt sich über einen Zeitraum von 6 Stunden nur um ca. 10-15 Zentimeter!

Wer „richtige“ Gezeiten und das Spiel von Ebbe und Flut erleben möchte muss an die Nordsee fahren. Auch an der Nordsee können wir euch Ferienhäuser anbieten, z.B. in Butjadingen. Hier könnt ihr u.a. interessante Wattwanderungen unternehmen und kilometerweit bei Ebbe im Watt spazieren gehen.

Aber erstmal bleiben wir an der Ostsee und schauen, was Usedom noch so zu bieten hat!

Bis bald!

Eure Laura